Anker- und Verholwinden – einfach sicher anlegen

Die Anker- und Verholwinden von Steger & Windhagen verfügen in den Standardausführungen über eine maximale Zugkraft bis zu 120 KN und eine Haltekraft bis zu 450 KN. Je nach Bedarf rüsten wir Ankerwinden mit Kettenscheiben für Ankerstegketten oder steglosen Ankerketten nach DIN 766 in allen gängigen Größen von 12,5 mm (Stegkette) bis 36 mm aus. Ankerdrahttrommeln passen wir Ihrem individuellen Bedarf an und konstruieren diese entsprechend dem Durchmesser und der Drahtlänge. Jede Kettenscheibe oder Ankerdrahttrommel kann mit einer pneumatischen Ankerfallvorrichtung ausgestattet werden.

Die Seiltrommeln für Verholwinden werden – Ihren Angaben entsprechend – wahlweise mit oder ohne Trennblech gefertigt.

Das Drehmoment wird je nach Wunsch über eine kraftschlüssige Klauenkupplung oder durch eine Reibekupplung von der Hauptwelle auf die Kettenscheibe und Seiltrommel übertragen.

Der Antrieb der Winde erfolgt in der Regel durch einen Drehstrommotor. Je nach Getriebegröße können die Winden von Steger & Windhagen aber auch hydraulisch, von Hand oder mittels Dieselmotor angetrieben werden.

Alle S & W Winden können nach DNV-GL (German Lloyd) und BV (Bureau Veritas) klassifiziert werden. Andere Klassifizierungsgesellschaften erkennen diese Abnahmen in der Regel an.

Bei speziellen Anforderungen beraten wir Sie gerne.

 

Das S + W Windenbau Baukastenprinzip

Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt sich S +W Windenbau damit, der Binnenschifffahrt funktionelle und robuste Anker-, Verhol- und Koppelwinden sowie Sonderwinden zur Verfügung zu stellen.

Aus dieser Erfahrung ist ein modulares System genormter Bauteile und Baugruppen für die verschiedenen Anwendungsbereiche entstanden, die problemlos miteinander kombiniert werden können.

Die Grundkomponenten dienen als Basis und werden mit spezielleren Bauteilen für den jeweiligen Windentyp zusammengesetzt und erhalten so die spezifischen Charakteristika für die jeweilige Anwendung in der modernen Binnenschifffahrt.

Für unsere Kunden entstehen aus diesem Prinzip gleich mehrere Vorteile: Die reduzierte Lagerhaltung wirkt sich positiv auf das Preis-Leistungs-Verhältnis aus, die Kombination vorgehaltener Bauteile reduziert die Lieferzeiten erheblich und auch spezielle Wünsche können schnell realisiert werden, da wenig zusätzlicher Konstruktionsaufwand für die Herstellung von Sonderwinden notwendig ist.

Sprechen Sie uns an – wir überzeugen auch Sie gerne von der Leistungsfähigkeit unseres Vorgehens. Oder testen Sie unseren Windenkonfigurator. Mit ihm können Sie Ihre individuelle Ihre individuelle Wunschwinde ganz einfach zusammenstellen und erhalten von uns ein entsprechendes Angebot.



Top!