Koppelwinden – Leichter am Schubboot befestigt

Im Gegensatz zu Anker- und Verholwinden zeichnen sich Koppelwinden in erster Linie durch ihre hohe Haltekraft aus, mit der sie die Schubverbände verbindet und vor sich herschiebt. Steger & Windhagen klassifiziert nach Haltekräften von 12 t, 25 t, 40 t und 60 t. Über die an Deck stehenden Koppelwinden werden die Leichter am Schubboot befestigt. Angetrieben werden die Winden manuell oder hydraulisch.

ACHTUNG: Alle Koppelwinden werden von uns standardmäßig mit geschlossenem Handrad geliefert (auch abweichend von älteren Bildern).

 

Top!